Traum und Realität

Nicht nur die Farbenlehre ist eine Angelegenheit die primär vom Auge (respektive Gehirn) des Betrachters abhängig ist, das Leben an sich ist solch ein Ding.
Wie wir es wahrnehmen und wie wir uns davon beeinflussen lassen und wie wir es beeinflussen – all das ist ein in sich verwobenes Muster aus dem Betrachter und den Eindrücken.
Sie bedingen einander, sie lassen einander entstehen.

Ich bin Frank Fox – Künstler, Reisender und ewiger Student – und Avanova ist mein wirrer Traum.
Ein Traum, der sich immer wieder mit meinen und deinen Realitäten überschneidet und sich zu einem großen Ganzen verflicht.
Was du hier findest, findest du hier.
Was du hier suchst, findest du vielleicht woanders.
Vielleicht aber auch nicht, wer kann das schon so genau sagen.

Es existieren viele Hinweise auf die ambivalente Sichtweise der Menschen auf ihre Existenz. Zumeist ist es eben dieser Zwiespalt, in dessen Kielwasser sich die Philosophie entwickelt hat. Primär versucht man den Traum von der Realität zu scheiden und wie so oft erfolgt diese Trennung wertend.
Der Träumer im krassen Gegensatz zum Realisten.

Was aber wenn der Realist ein Träumer ist?

Der Tischler fertigt ein Kastl an um Geld für seine Familie zu verdienen – eine sehr reale Tätigkeit. In der Gestaltung des Kastls aber orientiert er sich an seiner Kreativität, seinem Traum. Somit wird der auf dem Grund und Boden der Realität verankerte Holzhandwerker zum Künstler, zum Designer, zum Bindeglied zwischen Traum und Realität.

Auf Avanova versuche ich selbst, ein solches Bindeglied zu sein und Stück für Stück unsere Träume in die Realität herüberzulocken. Uralte überlieferte Sagen und Legenden aus interessanten Kulturkreisen, kombiniert mit modernen Phantasien von Schönheit und schlichter Eleganz.

Darüber hinaus versuche ich ein Bild einfacher Freuden zu vermitteln, sowie kurioses Wissen (eine meiner persönlichen, einfachen Freuden).

Am Ereignishorizont des Seins, wo der Himmel hinter den Bergen die Erde liebkost, dort soll ein gemütliches Häuschen stehen für all jene die gern am Steg sitzen und nach fast vergessenen Träumen fischen.