Warum ist der Himmel blau?

In diesem Artikel des Avanova Farbenspiels geht es nicht nur darum, eine Antwort auf die Frage warum denn der Himmel blau ist zu finden, sondern auch zu messen wie blau er ist.

Blauer Himmel

Also. Das Sonnenlicht ist ja beinahe weiß - und das Universum, also der eigentliche Himmel ist schwarz, weil dort nix ist zwischen den Sternen. Oder fast nix, aber das ist nicht das Thema dieses Artikels. Und wie wir wissen, besteht weißes Licht aus rotem, grünem und blauem Licht.
Dringt das Licht der Sonne also in unsere Atmosphäre ein, wird das weiße Licht gestreut bzw. gebrochen. Wir betrachten den Himmel von unten und sehen daher am deutlichsten das blaue Licht, da es in unsere Richtung abgelenkt wird.

Darum ist der Himmel Blau

Und darum sehen wir die Sonne auch in Gelb, da ja quasi ein großer Anteil des langwelligen blauen Lichts für den Himmel verwendet wird. Was übrig bleibt ist Rot und Grün. Und diese beiden Farben ergeben gemeinsam wieder gelbes Licht.

Ein kleines Experiment lässt sich dazu mit einem Glas Wasser machen, in das wir einen Esslöffel Milch geben. Leuchten wir jetzt mit einer (weißen) Taschenlampe rein und sehen uns das von der Seite aus an, sieht das Ganze bläulich aus. Schauen wir das Licht von vorne an (also durch das Glas), erscheint es rötlich. Zumindest ist das ein Experiment, mit dem wir den Kindern erklären wie das mit der Lichtbrechung und -beugung funktioniert. Allerdings funktioniert nicht jede Taschenlampe, denn gerade moderne LED-Leuchten haben irgendwie... polarisiertes? ... Licht und da klappt das nicht.

Es stellt sich in weiterer Folge nicht nur die Frage warum der Himmel so blau ist, sondern auch wie blau er ist, bzw. wo auf unserer Welt wir den blauesten Himmel haben. So alltäglich ist die Frage nicht, ich meine wer denkt schon daran, das Blau des Himmels zu messen?

Der neugierige Mensch, der gegen Ende des 18. Jahrhunderts auf die Idee gekommen ist das Himmelsblau zu messen, war kein anderer als Horace-Bénédict de Saussure, ein Naturforscher aus der Schweiz. Hier haben wir eine Radierung von dem Mann.

Horace-Bénédict de Saussure

Saussure hat ein sogenanntes Cyanometer entwickelt, mit dem er das Blau des Himmels messen und einordnen konnte. Hier haben wir ein Foto von dem guten Stück, wie es in der Bibliothèque de Genève, also der Genfer Bibliothek in der Schweiz, zu bestaunen ist.

Cyanometer

Aber wieso ist der Himmel überhaupt unterschiedlich blau? Ich meine der ist ja überall gleich? Ja ne, es hängt immer davon ab, wie viel Dunst, also dampfförmiges Wasser, manchmal auch Staub, sich in der Atmosphäre befindet. Je klarer die Luft ist, desto durchsichtiger die Atmosphäre, desto blauer der Himmel.

Alexander von Humboldt, ihr wisst schon, der berühmte Forschungsreisende, der gesagt hat: "Die Gegenden von Salzburg, Neapel und Konstantinopel halte ich für die schönsten der Erde." (hat er nicht - aber das ist eine andere Geschichte) Es geht um das Cyanometer, das Humboldt angeblich 1798 in Paris gekauft und auf seine Amerikareise 1799-1804 mitgenommen hat.

Im Jahr 2006 haben Wissenschaftler des National Physical Laboratory in Großbritannien herausgefunden, daß Rio de Jainero, die Bay of Islands in Neuseeland und Uluru in Australien die blauesten Himmel haben sollen.
Memo: Deckt sich das mit dem Ozonloch? Und ist das Ozonloch überhaupt noch ein Thema?

Abendrot und Morgenrot

Deshalb ist der Himmel auch rot, wenn die Sonne auf- bzw. untergeht, dennn das Licht kommt nicht von oben, sondern von der Seite und insbesonders rotes und grünes Licht werden in unsere Richtung abgelenkt.

Bei hoher Luftfeuchtigkeit werden zudem noch mehr Anteile des grünen Lichts herausgefiltert, deshalb erscheint uns die Sonne manchmal etwas rötlicher. Da gibts auch eine alte Bauernregel, der zufolge eine rote Sonne der Vorbote für schlechtes Wetter ist. Hier haben wir ein schönes Foto der Morgenröte, das ich in Saigon gemacht habe. Saigon ist eine tropische Stadt mit hoher Luftfeuchtigkeit (und hohem Feinstaubanteil), also ist die Morgendämmerung oft besonders eindrucksvoll.

Und nein, ich habe euch hier nicht das Blaue vom Himmel heruntergelogen (siehe: Redewendungen zu den Farben), sondern brav nachgelesen :)

Morgenrot in Saigon

Externe Verweise & Quellen

Rot | Blau | Gelb | Grün | Lila | Rosa | Braun | Orange | Weiß | Grau | Schwarz

Neu im Kastl

RosaRosa
Die Farbe Rosa ist weiblich, zart und empfindsam, charmant und romantisch, lieblich und zärtlich. Manchmal auch naiv, jung und weich. Sagt man zumindest.
Warum ist der Himmel blau?Warum ist der Himmel blau?
In diesem Artikel des Avanova Farbenspiels geht es nicht nur darum, eine Antwort auf die Frage warum denn der Himmel blau ist zu finden, sondern auch zu messen wie blau er ist.
BlauBlau
Seit jeher sehen wir den Himmel und seine Weite, das Meer und seine Ferne, blaue Spiegelungen auf klaren Seen. Wir assoziieren Blau mit Fernweh und Sehnsucht.
WeißWeiß
Unschuld, Sauberkeit und Moderne wird durch die Farbe Weiß angezeigt. Sie steht für Ordnung und Ehrlichkeit, ist edel und wahrhaftig, fromm und vollkommen. Weiß ist die Farbe des Guten, der Klarheit und der hehren Ideale.
GrauGrau
Neutral und nüchtern spricht Grau zu uns von Nachdenklichkeit und Theorie, Technologie und sachlicher Überlegung. Es ist die Farbe der Eleganz und vermittelt ein seriöses Auftreten.
SchwarzSchwarz
...Schwarz lässt sich mit allen anderen Farben kombinieren und erzeugt einen netten Kontrast. Durch den Simultankontrast erscheinen die kombinierten Farben noch stahlender...
GrünGrün
Grün ist die Farbe der Hoffnung. Die Farbe von Frühling, Leben und Neubeginn. Der Tannenbaum oder die Tannenzweige, die wir zur Wintersonnenwende im Heim aufstellen/hängen erinnern uns daran, daß es bald wieder Frühling wird.