Rot

Vitalität, Zorn und Aggressivität, Feuer, Hitze und Gefahr. Die Farbe Rot ist kräftig, temperamentvoll und aktiv.
Sie steht für Entschlossenheit, Energie und Dynamik.
Aber auch die Liebe ist rot, die Verführung, die Lust und die Leidenschaft.

Die erste Farbe der Menschheit

Glauben wir der Wissenschaft, war Rot die erste Farbe, die wir damals als Affen sehen konnten. Klingt ja auch irgendwie vernünftig, immerhin ist Rot seit jeher eine Signalfarbe.

Alle wichtigen Sachen sind rot, und für unsere stark behaarten und Steine werfenden Vorfahren war die Entwicklung des Farbsehens ein gewaltiger Schritt. Beispielsweise wird die Nahrungssuche um einiges effizienter, wenn wir schon von Weitem reifes Obst von unreifem unterscheiden können, ohne erst daran schnüffeln zu müssen.

Wahrscheinlich noch wichtiger ist die rötliche Färbung der Geschlechtsorgane paarungsbereiter Mitaffen. Da erkennt man gleich, ob sich Fortpflanzung lohnt, ohne erst daran schn… ja ne, lassen wir das.

Rote Dünen von Mui Ne
Rote Dünen von Mui Ne

Rot steht im Vordergrund

Durch die Wichtigkeit und den Signalcharakter der Farbe Rot, erscheinen uns rot gefärbte Dinge meist näher und sind (Duh) auffälliger. Insbesonders von kalten Farben hebt sich Rot stets ab, sei es nun die Komplementärfarbe Grün oder auch Blau. Irgendwie auch logisch, denn ein natürlicher Hintergrund besteht meistens aus Himmel, Wasser und Pflanzen.

Die Farbbezeichnung Rot

Anscheinend hat sich das Wort Rot als Farbbezeichnung ebenfalls ziemlich bald entwickelt, und zwar gleich nach der Unterscheidung von Hell und Dunkel. Die Indogermanen sollen es insbesonders für Metalle, wie beispielsweise Kupfer bzw. rötliches Gold verwendet haben.

Rote Laternen in Chongqing
Rote Laternen in Chongqing

Die Farbe der Farben

Die Alchemisten waren ja bekanntlich immer auf der Suche nch dem Stein der Weisen, und einem Rezept, um aus Blei und Fledermausguano Gold herstellen zu können. Zumindest glauben wir das, weils so schön populär klingt. Ich meine Gold, das schlägt ja irgendwie auch bei uns noch gewisse kitzlige Nerven an.
GOLD! Ha!
Ähm… wie auch immer.

Vernünftigere Alchemisten haben allerdings das Porzellan erfunden und das Phosphor entdeckt. Bei der Suche nach besagtem Stein der Weisen gab es allerdings einen Zustand, in dem das ganze giftige Zeug, das unsere Alchemisten zusammengepanscht haben, eine rötliche Färbung annahm.  Die sogenannte Rubedo, die Rötung.

Feuer in der Nacht
Feuer in der Nacht

Übersicht zur Farbe Rot

  • Rot konnten wir als erste Farbe sehen
  • Die Farbe Rot hat die längsten Lichtwellen im sichtbaren Farbspektrum
  • Als erste Farbe hat Rot einen eigenen Namen bekommen
  • Rot steht für Intensität
  • Sie symbolisiert das animalische Leben
  • Rot ist eine Primärfarbe im additiven Farbschema RGB
  • Es ist die Farbe von Sexualität und Liebe
  • Rotlicht steht für die Zuneigung käuflicher Natur
  • Rot soll vor bösem Zauber bewahren und vor übelwollenden Geistern schützen
  • Es ist seit jeher die Farbe der Kriegsgötter wie Ares, Phoebus (gr.) oder Mars (röm.), sowie die des Seth (äg.) und auch Thor (ger.) hat einen feuerroten Bart
  • Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts wurden Soldaten gern mal in rote Uniformen gesteckt
  • Teilweise bis heute ist Rot die Farbe der Justiz
  • Menschliche Aktivität wird oft von Errötung begleitet – Freude, Scham, Zorn, Aufregung
  • Rot symbolisiert oft Verbote – die rote Ampel, die rote Karte, Verkehrszeichen…
  • Rot ist die auffälligste Signalfarbe, da sie automatisch in den Vordergrund rückt

Verwendung heute als Signalfarbe

All diese Aspekte der Farbe Rot werden heutzutage sehr wirkungsvoll und praktisch angewandt. Wie schon erwähnt beispielsweise im Straßenverkehr. Da Rot Intensität symbolisiert, werden Packungen mit mehr roten Gummibärchen lieber gekauft. Der Notaus-Knopf bei Maschinen ist rot, ebenso wie die Notbremse im Zug oder der Feuerlöscher.

Das Lustige dabei ist irgendwie dieser Widerspruch in der Verwendung von roter Farbe. Während wir die Straße bei roter Ampel definitiv nicht überqueren dürfen, wirken rote Lippen indes als kussfreudige Einladung (auch wenn rasiermesserscharfe Fingernägel (natürlich in Rot) manchmal deutlich machen müssen, daß diese Einladung nicht jedem Strolch gilt.)

Lady in Red
Lady in Red

Rote Farbstoffe

Da wundert es einen nicht mehr, daß schon von unseren Vorfahren einiges an Hirnschmalz investiert wurde, um lichtechtes bzw. essbares Rot zu entdecken. Um Kleidung rot zu färben gibts da beispelsweise Krapp, Purpur oder Kermesbeeren. Lebensmittel oder Kosmetika werden gerne mit Karmin bzw. Cochenille gefärbt. Für Malerarbeiten oder Kunstwerke griff man gerne zu rotem Ocker, Zinnober oder Minium.

Zinnober auf Dolomit
Zinnober auf Dolomit (cc-by-sa) JJ Harrison

Die Farbe Rot in China

Rot ist in China und kulturverwandten Gegenden die wichtigste Farbe überhaupt, denn grundsätzlich könnte man sagen, starke Lebensenergie ist in der Lage, böse Geister und Monster zu verjagen. Außerdem ist es die stärkste Farbe von Glück und Erfolg. Und der Farbe Rot sagen die Chinesen die stärkste Lebensenergie nach. Beispiele dafür habe ich auf meiner Chinareise etliche erlebt.

Rote Brücke in Hanoi
Rote Brücke in Hanoi